Unterwegs mit dem ewigen Gott!

Wir glau­ben an den einen ewi­gen Gott, wel­cher Him­mel, Erde und jeden Men­schen erschaf­fen hat. Gott ist lie­be­voll und hei­lig. Dies zeigt sich an sei­nem Wesen: Obwohl ein Gott, zeigt er sich uns in drei Per­so­nen. Gott der Vater, Gott der Sohn (Jesus Chris­tus) und Gott der Hei­li­ge Geist hal­ten als Gemein­schaft eng zusam­men und sind so eins. Die­se Gemein­schaft ist
hei­lig und liebevoll.

Wir glau­ben, dass die Bibel Got­tes Wort ist. Sie ist rele­vant für unse­ren All­tag. Wenn wir die Bibel lesen, dann benut­zen wir unse­ren Ver­stand und hören auf die Stim­me Got­tes, um immer mehr zu ver­ste­hen. Gott hat einen Plan für unse­re Welt. Weil wir Men­schen uns von Gott weg­ge­dreht haben, ent­fern­ten wir uns von der hei­li­gen Gemein­schaft mit Gott. Zer­bro­che­ne zwi­schen­mensch­li­che Bezie­hun­gen waren die logi­sche Fol­ge davon. Doch so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er Jesus Chris­tus, sei­nen ein­zi­gen Sohn, sand­te, damit wir wie­der mit Gott ver­söhnt wer­den (Johan­nes 3,16). Jesus Chris­tus wur­de als Gott Mensch, um uns Men­schen wie­der Gott nahe zu brin­gen. Er leb­te ein sünd­lo­ses Leben, heil­te und befrei­te unzäh­li­ge Men­schen und starb stell­ver­tre­tend für die Last der gan­zen Mensch­heit am Kreuz. Nach drei Tagen stand er auf aus dem Grab. Sein Sieg über den Tod ist das gröss­te Ereig­nis der Welt­ge­schich­te bis heu­te. Jesus Chris­tus ist der Herr und Ret­ter. Dadurch gibt es wirk­li­che, leben­di­ge Hoff­nung für uns alle!

Wir glau­ben, dass wir uns Gott neu ver­trau­ens­voll zuwen­den dür­fen, weil er uns in Jesus Chris­tus zuerst ent­ge­gen­kommt. Wenn wir unse­re Feh­ler vor Gott beken­nen und ihn um Ver­ge­bung bit­ten, ist er treu, nimmt uns an und rei­nigt uns von aller Schuld (1. Johan­nes 1,9). Wir dür­fen sei­ne Kin­der und Teil sei­ner Gemein­schaft wer­den. So lädt er uns auch ein, Teil sei­nes gros­sen Plans zu sein. Weil der Hei­li­ge Geist in uns zu woh­nen beginnt, ver­än­dert sich unser Leben von Grund auf!

Wir glau­ben, dass die Kir­che (d.h. die Gemein­schaft aller Gläu­bi­gen) wich­tig ist. Sie ist der ver­län­ger­te Arm Got­tes in die­ser Welt. An den regel­mäs­si­gen Tref­fen begeg­nen wir Gott und fei­ern die hei­li­ge Gemein­schaft mit ihm. Unse­re Kir­che soll Gott Ehre machen. Wir unter­stüt­zen und die­nen uns gegen­sei­tig. Als Gemein­schaft über­neh­men wir Ver­ant­wor­tung für­ein­an­der, für unser Umfeld und für die Schwa­chen unse­rer Gesell­schaft. Ein Grund­auf­trag ist es auch, ande­re Men­schen mit Jesus Chris­tus bekannt zu machen.

Wir glau­ben, dass wir eine begrün­de­te Hoff­nung für unse­re Zukunft haben – auch über den Tod hin­aus – durch Jesus Chris­tus. Wir haben den fes­ten Glau­ben, dass er wie­der­kommt, wie er es ver­spro­chen hat.

Die see­tal chi­le gehört zur Evan­ge­li­schen Alli­anz und tei­len wir auch die glei­che Glau­bens­ba­sis.